Helmpflicht beim Skifahren

Der Elternbeirat des Gymnasiums Dorfen informiert zum Thema Skilager der 7. Klassen 2009/10:
Safety first

So heißt eine Aktion der Medizinischen  Universität Innsbruck. Während Wintersportverletzungen gering rückläufig sind, steigt Jahr für Jahr die Zahl der Kopfverletzungen. Fast die Hälfte davon sind schwere Kopfverletzungen. Wenn alle Skifahrer einen Helm tragen würden, ließe sich die Zahl der schweren Kopfverletzungen halbieren. Das gesamte Personal der Innsbrucker Unfallchirurgie geht mit gutem Beispiel voran und hat sich 2006 verpflichtet auf den heimischen Pisten „nie mehr oben ohne zu fahren.“

Nicht nur die Statistik der Universität Innsbruck spricht klare Worte zum Thema Skihelm. Der Deutsche Skiverband empfiehlt Helme, in Italien besteht für Kinder seit Jahren eine Helmtragepflicht. Erst dieses Jahr wurde in den Zeitschriften Focus und Stern mehrseitig über die Gefahren aufgeklärt. Auch der Skiklub Dorfen verlangt seit Jahren von seinen Kursteilnehmern einen Helm zu tragen. Die veränderten Pistenbedingungen (Kunstschnee, Pistengestaltung) als auch dynamischere Sportgeräte (Carver, Snowboards) haben den Skisport leider nicht wesentlich sicherer, sondern abwechslungsreicher, schneller und damit gefährlicher gemacht. Carver und Snowboarder kreuzen stärker die Piste und können bei hoher Geschwindigkeit schlechter bremsen. Schon auf der Piste sein genügt!

Natürlich kann man sich nicht vor allen Gefahren im Sport oder im Alltag schützen, wir hören schon den einen oder anderen sagen: „Früher gab es das auch nicht!“ Aber da gab es auch noch keine Sicherheitsgurte, Airbags, ABS, Motorrad-, Reit- oder Fahrradhelme und keine Schienbeinschoner. Dafür hatten wir schwerste Unfälle und weitaus mehr Todesfälle als heute. So wenig, wie es ein bisschen Airbag gibt, gibt es auch beim Skifahren nicht ein bisschen Sicherheit. Für uns Eltern sollte es also aus der Verantwortung für die Gesundheit unserer Kinder selbstverständlich sein, dass unsere Kinder eine Skiausrüstung mit dem aktuellen Sicherheitsstandard tragen. Dazu gehören der Größe angemessene Ski, ordentlich eingestellte funktionierende Bindungen, Skihose, Skianorak, Handschuhe, Skibrillen und als Kopfschutz ein Helm. Diese Ausrüstung entspricht dem heutigen Standard und wird so auch in allen Skigebieten gegen Gebühr ausgeliehen.

Links zum Thema: Suchwort: Skihelm, Helmpflicht oder Helm:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*