Gesundes Trinken an unserer Schule

Ausreichendes Trinken gehört zu einer vollwertigen Verpflegung.

Am besten eignet sich hierfür Wasser. Trinkwasser (Leitungswasser) ist laut Qualitätsstandards für die Schulverpflegung den Schülerinnen und Schülern während des Schulalltags immer zur Verfügung zu stellen. Trinkwasser ist (unbegrenzt) verfügbar, preiswert und zudem von stets überwachter Qualität. Ungeeignet und hygienisch bedenklich ist die Versorgung mit Trinkwasser aus Leitungshähnen, unter denen Schwämme und Pinsel gereinigt oder die Hände gewaschen werden.

Bei einem Trinkwasserangebot in den Schulen müssen Kinder kein Wasser mehr von zu Hause mitbringen. Eine leichte Trinkflasche im Schulranzen genügt. Die Kinder und Jugendlichen versorgen sich selbst über den aufgestellten Wasserspender (Mensa) der direkt an die Wasserleitung angeschlossen ist. Sie können auf Knopfdruck gekühltes, stilles oder kohlensäurehaltiges Wasser in ihre Trinkflaschen füllen.

Der Aufwand für die Schule im laufenden Betrieb ist gering. Für den Wasserspender müssen Kohlensäureflaschen bestellt und gewechselt werden. Dies übernehmen freundlicherweise die Hausmeister. Die technische Wartung übernimmt in regelmäßigen Turnus die Firma INOX Wasser-Technologie GmbH, mit der unser Förderverein einen Mietvertrag abgeschlossen hat.

Durch die Einführung des Wassergeldes in Verbindung mit dem LEV-Umlage des Elternbeirates von 5 € je Schüler/Jahr wird ein Großteil der laufenden Kosten für Miete und Kohlensäure gedeckt.
Dieser Obolus wird zu Beginn des neuen Schuljahres wieder in den Klassen eingesammelt.
Trotzdem bleibt noch eine Finanzierungslücke, die es durch den Förderverein oder durch Sponsoren zu schließen gilt.

Wasserspender
Wasserspender

Der Wasserspender trägt zur Reduzierung des Gewichts der Schultaschen unserer Kinder bei und ist ein erster wichtiger Schritt in Richtung vollwertiger Verpflegung.

Das Gymnasium Dorfen hat sich für das kommende Schuljahr am Modellprojekt „Coaching in der Schulverpflegung“ beworben und hofft dadurch die Situation rund um die Mensa weiter zu verbessern.
Ideen und Anregungen zum Thema Mensa an: ak-mensa@elternbeirat-gymnasium-dorfen.de

 

 

1. Viele Vorteile für die Schule:

  • Kostengünstige und sinnvolle Getränkeversorgung, ohne Kalorien – ein Vorzeigemodell
  • Konzentrationsfähigkeit Ihrer Schüler wird gefördert.
  • Auch unter ökologischen Gesichtspunkten optimale Getränkeversorgung (kein LKWTransport von Voll- und Leergut, recycelbare Trinkflaschen).
  • Entlastung der Schule – kein Transport von Getränkekisten, kein Verwaltungsaufwand.
  • Schoolwater erlaubt die gleichberechtigte Versorgung aller Schüler

2. Viele Vorteile für die Schüler und Eltern:

  • Unbegrenzt gekühltes Tafelwasser zapfen – mit oder ohne Kohlensäure.
  • Gesunde Ernährung – gesundes, kalorienbewusstes Trinken.
  • Hygienesicherheit durch das bewährte IONOX-Hygienesystem.
  • Ihrem Kind wird ein sinnvolles Trinkverhalten nahe gebracht.
  • Grundsätzlich gut gegen Übergewicht, gut für Zähne, Verstand und Konzentration
  • Schoolwater kann man in der Schule zapfen, so dass die Schultasche nicht noch schwerer wird – der Rücken wird entlastet.
  • Geld sparen bei der Getränkeversorgung
  • Sie müssen Ihrem Kind kein Geld für Getränke mehr mitgeben.
  • Ihr Kind ist vor der Verführung geschützt, das Geld für süßes und ungesundes auszugeben.

(Stand: Nov.2016)

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Projekt Wasserspender – Elternbeirat Gymnasium Dorfen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*